Erkrankungen des Nervensystems

 

Die Neurologie beschäftigt sich ganz allgemein mit Erkrankungen des Nervensystems, wozu das Gehirn, das Rückenmark, aber auch die peripheren Nervenknoten und Nerven (z.B. in den Gliedmaßen, in der Haut, im Magen-Darmtrakt usw.) gehören.

Symptome

  • Probleme bei der Futteraufnahme
  • Kopfschiefhaltung
  • (Muskel-)Zittern
  • Ataxie (verändertes Gangbild wie z.B. Schwanken)
  • Unfähigkeit den Schweif zu heben oder Kot abzusetzen

Auch das Headshaking-Syndrom kann durch nervale Erkrankungen hervorgerufen werden.
Gerne berate ich Sie auch zu komplexen Infektionskrankheiten wie Borna und Borrelliose. Sprechen Sie mich an, ich vereinbare gerne persönlich einen Termin mit Ihnen.

 

Diagnostik

Genaue Kenntnisse über die nervalen Versorgungsgebiete und verschiedene Infektionserreger, die das Nervensystem bevorzugen sind hier in der Untersuchung unerlässlich. Zusätzlich werden für die Diagnostik kooperierende Speziallabore und technische Hilfsmittel wie z.B. ein Hochleistungs-Röntgensystem für Aufnahmen der Halswirbelsäule, Endoskope zur Untersuchung des Kehlkopfes, der Luftsäcke oder der Harnblase, sowie ein Ultraschallgerät für eine sonographische Untersuchung des Brust- und Bauchraumes benötigt.

Durch meine langjährige Tätigkeit an der Universitätsklinik für Pferde in Berlin und Hannover sind mir diese Krankheitsbilder bestens bekannt. Zusätzlich ist es mir durch meine technische Praxisausstattung möglich die aufgezählten Untersuchungen direkt bei Ihrem Pferd und Ihnen im Heimatstall durchzuführen, was Ihrem Pferd in dieser zumeist schwierigen Situation einen stressigen Transport erspart.

Gerne helfe ich Ihrem Pferd und Ihnen weiter, melden sie sich einfach per Email oder telefonisch bei mir.